Viren, Bakterien und Co: Worauf man beim Blutspenden in der Grippezeit...

Schnupfen, Halsschmerzen, Abgeschlagenheit, dazu noch Fieber und Schüttelfrost: Die Grippe zeigt sich oft mit einer Vielzahl an Symptomen...

Mit Blutspenden gegen den Krebs: 17-jährige Leukämiepatientin braucht...

Sie ist erst 17 Jahre alt – und doch hat Pauline schon mehr Zeit im Krankenhaus verbracht als andere...

Premiere: Erstmals Blutstammzellen in der BlutspendeDO des Klinikums...

Premiere in der Blutspende-Einrichtung des Klinikums Dortmund: Erstmals wurden hier jetzt...

Blutspende-Award würdigt Unternehmen und Vereine der Region

Ihr Engagement geht unter die Haut. Unternehmen und Vereine kämpften ein Jahr lang um den...

Klinikum Dortmund bringt erste eigene Spiele-App auf den Markt

Mit einer für die hauseigene Blutspende entwickelten Spiele-App steigt das Klinikum Dortmund jetzt...

Institut für Transfusionsmedizin, Laboratoriumsmedizin und Medizinische Mikrobiologie (ITLM)

Versorgung Dortmunder Patienten mit Blut und Blutprodukten seit 1951 - Blutspende Dortmund

Im Institut für Transfusionsmedizin, Laboratoriumsmedizin und Medizinische Mikrobiologie verfügen wir über eine eigene Blutspendeabteilung - der BlutspendeDO -, in der mehrere tausend freiwillige Spenderinnen und Spender aus der Region regelmäßig Blut spenden. Die gewonnenen Vollblutspenden werden von uns untersucht, aufgearbeitet und gelangen dann zur Ausgabe. Dafür steht ein Team aus Ärztinnen, Ärzten, Pflegepersonal, Medizinisch- technischen Assistentinnen, Arzthelferinnen und Verwaltungsangestellten bereit.

Institutsleiter | Institut für Transfusionsmedizin, Laboratoriumsmedizin und Medizinische Mikrobiologie Priv.-Doz. Uwe Cassens
Tel: +49 (0)231 953-19600
Fax: +49 (0)231 953-21094


In der BlutspendeDO steht die regelmäßige Vollblutspende im Vordergrund, bei der aus der Ellenbeugenvene 0,5 Liter Blut entnommen wird. Dabei verwenden wir ausnahmslos steriles Einmalmaterial, so dass für Sie keine Infektionsgefahr besteht.

Neben der Vollblutspende führen wir auch Eigenblut-, Plasma- und Thrombozytenspende durch. Für diese beiden Verfahren vergeben wir gesondert Termine, nachdem Ihre Eignung bei der regelmäßigen Spende festgestellt wurde. Eine Blutspende dauert durchschnittlich 60 bis 90 Minuten. Für Ihre Bemühung, Ihren Einsatz und Ihre Auslagen gewähren wir Ihnen eine Aufwandsentschädigung.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • mindestens 20 Euro Aufwandsentschädigung ab der 2. Vollblutspende
  • Ärztliche Überwachung für Dauerspender: Ein Arzt ist immer vor Ort, bei jeder Blutspende untersuchen wir Ihr Blut gründlich. Auftretende Probleme werden somit frühzeitig erkannt.
  • Gratis Parkmöglichkeiten direkt am Eingang
  • Nettes Team in angenehmer Atmosphäre mit gratis Softgetränken und abwechselnden Snacks
  • Flexible Öffnungszeiten
  • verschiedene Aktionen für alle Spender
  • Vollblut-, Plasma-, Blutplättchen- und Eigenblutspende möglich

Spendezeiten

    • Montag und Freitag: 8:00 - 15:00 Uhr
    • Dienstag, Mittwoch und Donnerstag: 8:00 - 19:30 Uhr
    • Samstag: 8:00 - 14:00 Uhr
    • Terminvereinbarung möglich

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen zu den o.g. Spendezeiten unter 0231 / 953 19999 zur Verfügung.

Vor jeder Blutspende benötigen wir von Ihnen den ausgefüllten Fragebogen mit Spendenerklärung zu folgenden Punkten

  • Krankheiten, Unfällen, Operationen und anderen medizinischen Eingriffen
  • Auslandsaufenthalten
  • Zugehörigkeit zu HIV- Risikogruppen bzw. sexuellen Kontakten zu Personen dieser Risikogruppen
  • Alkohol-, Drogen- oder Suchtmittelabhängigkeit
  • Medikamenten
  • Tätowierungen und Piercing
  • Schwangerschaften bei Frauen
  • Den Fragebogen können Sie hier herunterladen: Fragebogen mit Spendenerklärung